Willkommen bei der FNAL

Aufgrund der Covid19 Pandemie, sind alle Aktivitäten der FNAL bis auf weiteres ausgesetzt !

Wer sind wir ?

Die FNAL ist ein nationaler Aikido Verband und wurde 1987 von einer Gruppe engagierten Aikidokas gegründet.

Wir bieten unsere Aktivitäten an drei Standorten über das Großherzogtum verteilt an.

Was tun wir ?

Wir üben Aikido, eine japanische Kampfkunst welche von Morihei Ueshiba entwickelt wurde.

Unser Training findet in kleinen Gruppen statt; Anfänger und Erfahrene, sowie Frauen und Männer trainieren gemeinsam.

Wir üben in freundlicher Atmosphäre , der Respekt gegenüber unseren Partner nimmt den höchsten Stellenwert innerhalb den Dojos unseres Verbandes ein.

Die Auslegung des Aikido welches wir üben, basiert auf den technischen Arbeiten von Masatomi Ikeda Sensei.

Wer kann mitmachen ?

In unseren Dojos steht die Tür immer offen für Anfänger.

Der Einstieg ins Aikido ist das ganze Jahr über möglich; es gibt keine spezielle Einschreibetermine.

In den Kindergruppen werden Kinder ab 10 Jahren angenommen; mit dem Alter von 14 Jahren wechseln sie dann in der Erwachsenengruppe.

Als Erwachsener kann man Aikido auch bis ins hohe Alter betreiben, eine Altersgrenze ist nicht gesetzt.

Man braucht sich nicht zu scheuen, Aikido einmal zu versuchen; im Gegenteil: Anfänger stellen besonders für die erfahrenere Aikidokas eine Herausforderung dar, den die Arbeit mit Anfänger hilft den fortgeschrittenen Aikidokas ihren Weg weiter zu gehen.

Neulinge werden ganz behutsam und im langsamen Tempo an ihre ersten Schritte im Aikido herangeführt. Wir legen einen ausserordentlichen hohen Wert auf Respekt und Aufmerksamkeit während jedem Training, Anfänger sind uns daher immer willkommen!

Ist Aikido Selbstverteidigung ?

Es ist sicherlich nicht falsch, wenn man eine Kampfkunst (wie Aikido) aus der Begründung heraus übt, eine Selbstverteidigung zu erlernen. Aus Respekt zum Anfänger muss jedoch ganz klar erwähnt werden, dass Aikido kein Self-Defense ist!

Aikido ist kein System, welches sich in kürzester Zeit erlernt!
Hauptanliegen des Trainings sollte eine ganzheitliche Entwicklung der Person sein. Durch das Training lernen wir (u.a. körperliche) Konflikte früher zu erkennen und mit ihnen dementsprechend zu (inter-) agieren.

Somit ist ein gewisser Grundstein zur Selbstverteidigung gelegt, alles Weitere folgt jedoch unmerklich, die Selbstverteidigung steht dann aber nicht mehr im Vordergrund. Dies jedoch zu erreichen, fordert langjähriges Training…

Wo findet man uns ?

Die FNAL bietet Trainings an drei Standorten an: BeggenBettendorf und Mondorf.

Wo finde ich weitere Infos ?

Lesen sollte man auch noch unsere FAQs oder einfach Kontakt mit uns aufnehmen.

Aufgrund der Covid19 Pandemie, sind alle Aktivitäten der FNAL bis auf weiteres ausgesetzt !